Wir haben bereits berichtet über die Markthalle Belgisches Viertel. Jedoch: Vollständigkeit fehlte. Genauer fehlte die gesamte untere Etage der Markthalle in unserem Bericht. Die Mittagspause als Zeitfenster für einen Besuch war zu kurz, um beide Etagen vorzustellen. Nicht dass die Markthalle nicht in zwei Minuten durchschritten wäre. Nur wer möchte das, in Eile durch diese schönen Stände fliegen. Jeder Ort hat sein eigenes Tempo. In der Markthalle möchte man schlendern, hier vergeht die Zeit anders. Kurz mal an der Espressobar durchgeatmet, Brotspezialitäten bestaunt und sich verträumten Blickes in das Schaufenster des Metzgereistandes verguckt und schon ist die Mittagspause vorbei.

 

Die zweite Mittagspause in der Markthalle

Eine zweite Mittagspause musste her, ein zweiter Besuch abgestattet werden. Viel Überredung war nicht nötig. Der Mittagshunger wurde eingepackt und mitgebracht. In der Markthalle Belgisches Viertel ist er am richtigen Platz. Und hier ist er auch ein guter Berater. Gestartet wurde jedoch gänzlich unkulinarisch.

 

Das Kellergeschoss der Markthalle – ein köstlicher Niedergang

Ohne Ablenkung rein in die Markthalle und die Treppe runter, so der Plan. Unten empfängt der große Sitzbereich des Bistros, es duftet nach allerlei Köstlichkeiten. Unser Appetit rebelliert, möchte das Ruder übernehmen. Neidvoll blickt es sich zudem auf die gefüllten Weißweingläser der dort sitzenden Gäste. Wir aber reißen uns los, drehen rechts ab und beginnen unseren Weg wie geplant am Stand von Jonas Povel.

 

Jonas Povel – Designertaschen in der Markthalle

Designertaschen zwischen Metzger, Bäcker und Gemüsehändler, das überrascht erst einmal. Den Stand vor Augen und ein Gefühl später, merkt man: das passt! Der Neuzeit-Designer Povel entwirft wunderschöne, elegante aber lässige Taschen, die sich überraschend gut in das Angebot der Markthalle einfügen. Der Stand sprüht dabei vor industrieller Nostalgie und bietet dem Auge viele Details um sich zu vergnügen. Als Kostprobe wird ein kleines Leder-Portemonnaie gekauft, ein netter Plausch ist inklusive.

Jonas Povel in der Markthalle Belgisches Viertel Jonas Povel Etikett

 

Pfälzischer Wein in der Kölner Markthalle – IMI Winery

Mit neuem Portemonnaie in der Tasche und in Plauderlaune geht es weiter zum Standnachbarn – der IMI Winery. Pfälzische Trauben, nachhaltig und biologisch, zu wunderbaren Weinen verarbeitet und hier stilvoll angeboten. Sich durch alle Weine der Winery durchzuprobieren, sei uns eine wunderbare mittelfristige Lebenszielsetzung. Nebenbei: Wer partout nicht aus dem Haus möchte, kann sich die Weine direkt von der Winery kostenlos liefern lassen. Praktisch – bringt einem jedoch um einen kulinarisch spannenden Besuch in der Markthalle.

IMI Winery Front Markthalle Belgisches Viertel IMI Winery Weinregal Markhalle Belgisches Viertel

 

Barré Cuisine und Patisserie – Süßes für Augen und Gaumen

Man käme dann auch nicht am Stand der Patisserie Barré vorbei. Eclairs, Mille-feuilles, Tartes und Macaronades – sie alle und noch viel mehr französische Spezialitäten wären verpasst, ungesehen und unprobiert. Scandaleux! Die Patisserie-Kreationen von Barre verdanken ihre Schönheit nicht geschmacklosen Zuckerguss-Plastiken sondern wunderbar natürlich-köstlichen Elementen, die zusammen sowohl für das Auge als auch für den Gaumen ein Genuss sind. Man kommt ins Schwärmen…

Barre Markthalle Belgisches Viertel Tarte Markthalle Belgisches Viertel

 

Ein Garten Eden für den Hungrigen

Vor dem Süßen jedoch kommt das Herzhafte. Und so sitzt man schnell und gerne an einem der schönen Tische im Bistrobereich des „Garten Eden“. Herzlich begrüßt studiert man die Tageskarte, bestellt Bretonische Fischsuppe und einen Weißwein. Der Hunger und die Vorfreude lassen keine Ungeduld aufkommen. Das Essen kommt zügig. Die Suppe schmeckt ausgezeichnet, eine echte Fischbrühe, kräftig und würzig, mit toller Einlage. Der hervorragende Wein kommt vom Weinstand nebenan, was Sinn und Freude macht. Also dann zurücklehnen, umschauen und urteilen: Das Konzept der Markthalle ist stimmig, sie ist ein Gewinn für das Belgische Viertel!

Garten Eden Markthalle Belgisches Viertel Bretonische Fischsuppe Markthalle Belgisches Viertel

Unsere Empfehlung:

Macht Euch einen schönen kulinarischen Tag in Köln! Verbindet einen mittäglichen Besuch in der Markthalle Belgisches Viertel mit einem Kochkurs abends bei uns in der Kochfabrik!

Call Now Button