Heute wird es mal wieder süß im Kochfabrik-Blog! Wir zeigen Ihnen, wie man eine einfache Crème brûlée mit Tonkabohne macht. Die Desserts (bisher: Grießflammeri, Schokoladen-Ravioli), die wir hier vorstellen sind uns eine Herzensangelegenheit. Wahrscheinlich, weil wir sie selbst so gerne essen. Bei den Rezepten ist uns wichtig, dass sie einfach umzusetzen sind und sicher gelingen. Für Varianten und Abwandlungen dürfen Sie selbst kreativ werden!

 

Crème brûlée mit Tonkabohne – Topfverbot für die Vanille

Für die Créme brûlée mit Tonkabohne schmeißen wir die Vanille aus dem Topf! Für alle die unter einer Vanille-Allergie leiden, Vanille einfach nicht mögen oder einfach mal was Neues ausprobieren wollen. Die Tonkabohne ist eine wunderbare Alternative für Vanille, weil sie ein ähnliches, aber viel breiteres Aroma hat. Außerdem ist sie einfach zu verarbeiten. Und mittlerweile bekommt man Tonkabohnen nicht mehr nur in der Apotheke. Ein Gang in den nächsten Supermarkt reicht meist aus.

 

Crème brûlée mit Tonkabohne – das Kochfabrik-Rezept

 (für 6 Portionen)

500 ml Sahne
2 Tonkabohnen
4 Eigelbe
1 Vollei
60 g Zucker
etwas brauner Zucker zum Karamellisieren
Den Ofen auf 120 Grad Umluft vorheizen.

Die Sahne und die Tonkabohnen in einem Topf langsam zum Kochen bringen. Von der Herdplatte nehmen und kurz ziehen lassen. Dann durch ein Sieb gießen und etwas abkühlen lassen.

Die Eigelbe, das Vollei und den Zucker zusammen leicht schaumig schlagen. Dann die Sahne in die schaumige Masse einrühren. Die Mischung in sechs flache, feuerfeste Schälchen füllen und im Ofen ca. 25 Minuten stocken lassen. Es sollte sich eine leichte Haut bilden, diese sollte jedoch nicht anbräunen. Die Crèmes abkühlen lassen und dann mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Crème brulée mit Tonkabohne

Nun werden die Crèmes karamellisiert: Dafür den braunen Zucker großzügig auf die erste Crème geben und durch Drehen gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen. Den überschüssigen Zucker einfach auf die nächste Crème geben und so weiter…

Die Zuckerschicht kann nun mit einem Gasbrenner karamellisiert werden. Alternativ stellt man die Schälchen möglichst dicht unter den Grill des Ofens, bis sich eine braune Karamellschicht gebildet hat.

Crème brulée mit Tonkabohne  Crème brulée mit Tonkabohne

Möglichst direkt servieren, jetzt schmeckt die Crème brûlée am besten!

Guten Appetit!

 

Call Now Button